ANY006 – Bettina

Hier, fresst!

Die Themen: Ein Staubsauger* namens Bettina; Der Fall GlaesekerWulff und die wulff’sche Moralkeule von 1995; Pizza in Göttingen; Megaupload: FBI-Pressemitteilung, Kimble bei Schmidt, Panic Room und Herr Dotcom Anfang der 90er; Konsumhinweise: “Star Trek: Enterprise”*, Podcast-Tipp Wikigeeks und “Louise Hires a Contract Killer”*; UPS & Renke; Keine neuen Titten für Mandy Sandy, dazu passend: Chantalismus; Schünemann in Göttingen: Pressespiegel & Videoaufnahmen; Herr Ficker von der CDU und der Schneefallus.

Achtung, Achtung: Wir hören uns am Samstag, 28. Januar, ab 22 Uhr zur großen anyca.st-Livaberichterstattung zur Körnung der/des Dschungelkönig/in. Live und ungeschnitten!

 
avatar Dennis Morhardt Amazon Wishlist Icon
avatar Renke Bruhn Litecoin Icon Wishlist Icon

ANY005 – Der Landrat von Osnabrück

Zurück aus der Winterpause und voller Kraft ins neue Jahr. Hier ist die Ausgabe Nr. 5 Eurer Lieblingsshow. Viel Spaß!

Die Themen: Nahhaftes: Twinkies & Schultenbräu; 10 Jahre Euro, Euro-Brücken in Holland und DM-Designer; Neues im Fall “Der Landrat von Osnabrück”, Wulff will Telefonat nicht veröffentlichen, WDR5 hat es trotzdem, Autogrammkarten, Rant von Hape Kerkeling, Bundespräsident gesucht, “Rücktritt jetzt!”, würden auch 50% der Deutschen sagen; Deutsches Fliesentischmuseum; Vorsätze und Nachsätze; Die Mondverschwörung; FDP löst sich auf — jetzt auch in Ihrer Stadt; Violinen-Experten bei PayPal.

 
avatar Dennis Morhardt Amazon Wishlist Icon
avatar Renke Bruhn Litecoin Icon Wishlist Icon

Das war’s

So… das war dann auch schon das erste Jahr mit dem anyca.st. Dennis und ich werden uns die nächsten Tage ordentlich den Bauch vollschlagen und ins neue Jahr rutschen – hoffentlich geht alles gut.

So um den 6. Januar herum werden wir dann auch wieder ins Internet sprechen. Bis dahin solltet ihr unserer oben beschriebenen Strategie folgen. Wir wünschen ein angenehmes Weihnachtsfest, weitere tolle Channuka-Tage, ein schönes Kwanzaa und hoffen das Euer Festivus gestern super war. Und wenn sich jetzt noch jemand diskriminiert fühlt, weil sein irrationales Glaubenssystem nicht gewürdigt wurde, kann er oder sie mal kräftig mein Sitzfleisch besabbern.

Und rutscht angenehm ins neue Jahr!
Euer anyca.st