ANY035

Am Boden

Je weniger Präpositionen, desto mehr Streetcred!

 
avatar Renke Bruhn Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Dennis Morhardt Amazon Wishlist Icon
avatar Cornelis Kater Amazon Wishlist Icon

Intro

00:00:00

Harzer Septemberwind

Vorberichterstattung

00:03:22

Sommerpause endlich zu Ende Heute "Lagerfeuer ohne Lagerfeuer"-Sommerrückblick anyca.st Crew nun vollständg in Berlin Cornelis von Schöne Ecken ist wieder da und bleibt SE 59: Hannover, Schützenfest Danke für die Flattr-Klicks und Abos im Sommer Dennis war in Polen Polnische Wurst und Käse SPD-Deutschlandfest Bus-Tour auf BER

Bundesliga Saison 2013/2014

01:50:41

Neue Saison hat begonnen Triple FIFA-Klub-Weltmeisterschaft Einkauf von Spielern: Deutschland vs. Spainen/England Fernsehgelder Fußball-Taktik Nachwuchs Tippmeile Formel 1 vs. Fußball Empfehlung: Talking Fussball

Die Internationale

02:58:57

6 Reaktionen

  1. BrEin

    Hallo Leute,

    schön dass Ihr wieder online seid. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne Sommerpause gehabt.

    Leider konnte ich der Bahngeschichte von Dennis überhaupt nicht folgen. Zum einen ist der Plot seeehr löchrig gewesen.
    Warum soll ein Triebfahrzeugführer nicht weiterfahren, weil es ihm zu voll ist? (Gut, wurde später geklärt. Aber da war man dann verwirrt.)
    Desweiteren muss ich sagen, dass Dennis sich sehr verhaspelt beim Sprechen. An das Lispeln hat man sich gewöhnt. Das meine ich nicht. Aber immer der Versuch, das Wortende vor dem Anfang zu sprechen, bringt einfach alles durcheinander.
    Das ist wirklich nicht böße gemeint. Nur wirkt es so, als würde Dennis auch nicht den Versuch unternehmen, etwas langsamer zu sprechen. Und deshalb möchte ich das hier einmal anmerken. Es ist wirklich eine Herausforderung zuzuhören und das obwohl das ein super Podcast und die Bahnfragen eine super Rubrik ist.

    Geschichte:
    -> ICE Voll;
    -> Zug fährt nicht;
    -> Erst wenn Zug leerer ist;
    -> Dennis saß ohne Bahn comfort Karte in einem solchen Abteil und wollte jemanden verdrängen;
    -> Er pöpelte diesen jemand an; Beide pöpelten sich an; …
    -> Zugbegleider kommt und Dennis geht freiwillig;
    -> Dennis landet nicht auf dem Bahnsteig, sonder in RB(?)-Online; (Reichsbahnonline?)
    -> nicht verstanden… Jetzt fährt die Reichsbahn irgendwie ohne Dennis.

    Sorry Leute.
    Man muss sich nicht dümmer anstellen als unbedingt nötig. Aber das war echt ein schlimmes Durcheinander.

    Gruß
    BrEin

    Antworten
    • Renke Bruhn

      Das Problem haben wir beide, deshalb ist der Podcast für uns auch eine auch Sprechtraining. Das klappt mal besser, mal schlechter. Liegt an vielen Faktoren. Erste Sendung seit längerer Zeit, ein paar Bier gab’s auch. Wir bemühen uns redlich!

  2. BrEin

    Offen gesagt, hast Du das Problem nicht.
    Wie gesagt, ich möchte nicht stänkern. Aber Dennis hat das Problem bisher bei jeder Folge gehabt, die ich von euch gehört habe.

    Ich habe die Bahngeschichte wirklich nicht verstanden. Gibt es ein Transcript? Und seit wann fährt wieder die Reichsbahn? ^^

    Gruß
    BrEin

    Antworten
    • Renke Bruhn

      Na, ich habe auch ein wenig mehr Bühnenerfahrung als Dennis. Aber egal. Für uns war die Bahngeschichte jedenfalls verständlich, sonst hätten wir ja nachgefragt. Vielleicht ist auch einfach das Programm nichts für dich.

  3. Kilian

    Zur Fussball/Formel1 Diskussion. Es ist mitnichten so, dass in der Formel 1 wesentlich höhere Budgets vorhanden sind. Bayern München hat in dieser Saison einen Etat von ca 140Mio, Mercedes zahlt für den Formel1-Zirkus ca 150Mio.
    Das sind jetzt jeweils die Deutschen Spitzenteams.
    Die Spanischen Teams (Barcelona und Madrid) haben 450-500Mio-Budgets. In der Formel 1 haben Red Bull und Ferrari mit jeweils ca 370Mio die Nase vorne.

    Antworten
  4. Cornelis

    @BrEin Klar, die Geschichte war etwas konfus erzählt, allerdings half auch der Artikel, der in den Shownotes verlinkt ist.
    Ich kann noch hinzufügen, dass die Sprechhaltung, auf den Boden gekauert und durch Kabellängen beschränkt, nicht die optimalste ist. War noch etwas Bohème-Style :)
    Auf jeden Fall aber danke für das konstruktive Feedback!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort