ANY018

Göttingen ist Göttingen

Neue Technik bringt neue Probleme. Ein wenig Gebratze hier, n Büschen Gekratze da, aber insgesamt kann man es noch hören. Beschwerden bitte per Briefbombe an die Adresse im Impressum.

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=rKDJFvVzkUs">Göttingen ist Göttingen</a>

00:00:54

<a href="http://podpott.de/">Podpott</a>

00:04:29

Was und Warum?, <a…

Der Politikteil™

00:19:24

<a…

Dennis und sein Mac

00:59:34

Der Appleteil™

01:10:32

<a href="http://winfuture.de/news,69735.html">Kein 4G…

Fußball-EM

01:27:43

(<a… ).

Die Polizei, dein Freund und Helfer

01:34:12

<a…

Zombiiies!!!

01:41:59

<a href="http://goo.gl/maps/l4od">Die…

Kleinigkeiten

01:50:00

<a…

Die Internationale

02:07:38

 
avatar Dennis Morhardt Amazon Wishlist Icon
avatar Renke Bruhn Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon

10 Reaktionen

  1. Adoa Coturnix

    Der Korrektheit halber: Als »Spätaussiedler« werden die Menschen bezeichnet, die erst _nach_ 1992 nach Deutschland kamen. Dennis’ und seine Familie sind »Aussiedler«.

    Antworten
  2. renke

    Ah, danke für die Klarstellung. Falls ich in 10 Tagen noch Erinnerung an Irgendetwas habe, korrigiere ich den Fehler.

    Antworten
  3. silenttiffy

    Quatsch. Nach 1992 wurden sie als “Spätaussiedler” BEZEICHNET, also jene, die nach 1945 aus den ehemals deutschen Gebieten ausgewandert sind. Es gibt also keinen Fehler, es darf entspannt am Softeis geschleckt werden!

    Antworten
  4. silenttiffy

    Wie unfreundlich von mir. Ich wollte mich eigentlich dafür bedanken, dass ihr mein Buch in eurer Sendung gebracht habt! :D Made my day!

    Und dann noch eine interessante Ergänzung zu dieser Vertriebenensache. Man könnte sich mit Recht fragen, warum Deutschland so viele Polen hat auswandern lassen, die eben keine Volksdeutschen waren. Diese lockere Einwanderungspolitik ist nur auf dem Hintergrund des Ost-West-Konfliktes zu verstehen. Die Polen wurden so großzügig aufgenommen (übrigens reichte auch schon ein auf deutsch geschriebener Brief irgendeiner Oma), weil man sie als Ostblock-Flüchtlinge begriff. Und das waren die meisten von uns tatsächlich, auch wenn das Wort “Flucht” für die Ausreise nicht geläufig war.

    Antworten
  5. renke

    Och, Klarstellungen sind doch immer toll. :) Und das Buch _musste_ ich einfach mit in die Sendung nehmen, nachdem ich den wunderbaren ersten Teil deiner “Lesung” gehört hatte. Die Geschichte mit dem Katalog war einfach so unglaublich zuckersüß. Sowas passiert mir nicht allzu oft, aber da hat’s mich richtig erwischt. Allein die Darstellung von deinem Kinder-Ich ist so schön verträumt bis rebellisch – ein wenig wie Pippi Langstrumpf. Großartig *hach*
    Haben wir also gern gemacht :)

    Zu der Einwanderungssache: Das hat mit Sicherheit mit dem kalten Krieg zu tun, da hast du natürlich Recht. Nur nachdem du das mit dem alten Wehrmachtsausweis bei Holgi erwähnt hattest, blitzte es in mir und ein paar Neuronen haben sich neu verknüpft. Ich meine, irgendwo muss die Steinbach ja ihre übertrieben hohen Zahlen herbekommen. Der Großvater eines meiner Kommilitonen z.B. kommt aus Schlesien und mein Kommilitone (und seine Altersgenossen) werden allem Anschein nach etwa bei den Landsmannschaftsmitgliedern mitgezählt. Genauso könnte man ja auch generell die Zahl der Vertriebenen hochrechnen mit Flüchtlingen, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland gekommen sind.
    Ist natürlich nur meine kleine Verschwörungstheorie – scheint mir aber nicht ganz abwegig.

    Und jetzt hat auch noch eine ECHTE Buchautorin in unser Blog kommentiert. Ich geh mal ins Bett. Besser wird’s wohl kaum. :)

    Antworten
  6. WG030: Ein Fässchen für den Reichskanzler | Wikigeeks

    […] Anyca.st, unter anderem zu Podpott – und viel anderem Hörenswertem […]

  7. luis

    ist ja lustig, ich hör euch zum ersten mal und wurde direkt erwähnt :). liebe grüße, der polizeihansel aus wrint :)

    Antworten
  8. Tobsen

    Hey ihr Nasen.
    Aktualisiert mal die Live-Angaben zum Chat. Wenn ihr nicht bei Freenode seit, sollte auch der richtige Server und Channel auf der Seite stehen. ;)

    Antworten
  9. renke

    Oh! Hast Recht! Machen wir direkt. Danke!

    Antworten
  10. Sunflowermind

    Bis auf die paar Stellen, wo unser Humor einfach nicht ganz kompatibel ist, eine großartige Folge! <3 Dinge, die an mir vorbeigegangen waren; Dinge, die ich natürlich mitbekommen hatte aber nicht ganz so ausführlich & Stellen zum Lachen: Anyca.st at its best! :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort