ANY118 – How to get rich and famous with podcasting?

Wichtiger Hinweis der Metaebene

Unser Haus- und Hofarzt Kai ist wieder zu Gast und wir sprechen über Serien und das ARD/ZDF-Content-Netzwerk Funk. Natürlich mit ganz vielen Hot-Takes. Genau so hot wie das Ei aus unserem zweiten Eierkocher! Außerdem dran bleiben bis zum Ende: Es gibt eine Aufgabe für unsere Hörer_innen.

Intro & Begrüßung

00:00:00

Heute zu Gast: Kai

00:03:01

Das Ei ist gekocht

00:36:13

NDR 1 Niedersachen mit Michael Thürnau im ANYCAST

01:55:31

Das erste Testhören!

01:58:13
  • Die Kategorien: Rubrikangebot, Hörgenuss, Preis-Leistung, Ambiente, Service

Verabschiedung

02:03:11

Die Internationale

02:04:57
avatar
Renke Bruhn
avatar
Dennis Morhardt
avatar
Kai Kubasta

4 Kommentare

  1. Kirsten sagt:

    Rubrikangebot 1 (ohne die geht’s nicht)
    Hörgenuss 1 (geht ins Ohr, bleibt im Kopf)
    Preis-Leistung 1 (kost nix, ist trotzdem gut)
    Ambiente 2 (mein Sessel ist leider immer noch nicht bequemer)
    Service 1 (die Cassette kam umgehend, gerne wieder)

    Schöne Grüße, Kirsten.

  2. Simon sagt:

    Dies ist eine Podcastbewertung nach der Dr. Kai Kubasta-Methode (die bei iTunes leider nicht angezeigt wird…):

    Rubrikangebot: 2-
    „NDR 1 Niedersachen mit Michael Thürnau im ANYCAST“ ist Gold wert. Eine Kategorie, die es schon vor 100 Folgen hätte geben sollen. Ich warte bereits darauf, dass unter den Hörer:innen Lose der Umweltlotterie verteilt werden. Bei weiteren Rubriken wird es dann aber schnell dünn. Andere Mitbewerber bieten eine Fülle von Rubriken, wie z. B. „Die Frage der Woche“ oder „Dinge, über die nicht geredet wird“. Hier sehe ich noch mehr Potential. Als Denkanstoß gebe ich der ANYCAST-Redaktion mit auf den Weg, die ehemaligen Fachbereiche Heimat, Recht, Bahn und Moral als wechselnde Rubriken der Woche aufzugreifen.

    Hörgenuss: 1
    Die Audioqualität ist erster Güte. Toll, wie Auphonic das mit den Störgeräuschen hinbekommt. Schnitte, die es bei ANYCAST nicht gibt, sind nahezu unhörbar. Und der Genuss vollendet sich bei den stets passenden Episodenbildern. Da hört das Auge mit!

    Preis-Leistung: 1-
    Spätestens seit des wöchentlichen Sendungsrhythmus‘ kann man hier nicht meckern. Vor ein paar Jahren noch musste man befürchten, diesen Podcast würde das gleiche Schicksal ereilen wie den legendären Laberpodcast „Not safe for work“, der es allerdings nie ins Dreistellige schaffte. Von daher ist die Leistung des ANYCAST hervorragend, auch wenn man dafür als Preis hin und wieder die Versandkosten von Ebay-Kleinanzeigen zu zahlen hat.

    Ambiente: 2
    Das Ambiente (nicht Aniente oder Arbiente) ist der jeweiligen Situation angemessen. Vor allem Sondersendungen wie die Folge aus Rotterdam, die legendäre Polizeifolge 110 oder der Ausflug zur Großannahmestelle bleiben einem gut in Erinnerung. Neumodische Hörexperimente wie ASMR werden zum Glück nur spärlich verwendet. Titelmusik und Abspannmelodie rahmen die gesellige Zeit einer jeden Folge passend, wenn nicht gar staatstragend, ein.

    Service: 2+
    Es erwarten einen gut strukturierte und ausführlich dokumentierte Shownotes. Den Mitgliedsantrag für den „Verein für zeitversetztes Hören“ kann man auf der Website allerdings nicht finden. Hier herrscht noch Nachholbedarf. Kundenberatung und Support werden v. a. auf dem Kurznachrichtendienst Twitter abgewickelt. Hier wird zeitnah reagiert, garantiert kein Chatbot!

    Fazit: Wer das nicht hört, ist selber schuld!

  3. Evita sagt:

    Rubrikangebot 2
    Hörgenuss 2
    Preis-Leistung 1
    Ambiente 4
    Service 2

  4. Kay sagt:

    Rubrikangebot 1
    Hörgenuss 1
    Preis-Leistung 1
    Ambiente 1
    Service 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.